Close

Kosmetische Lymphdrainage München Kosmetische Lymphdrainage

Was ist eine kosmetische Lymphdrainage?

Die kosmetische Lymphdrainage ist keine Massage im klassischen Sinn, da nur sanfte, oberflächliche Griffe angewendet werden. Sie zielt darauf ab den Fluss der lymphatischen Flüssigkeit im Körper anzuregen. Durch die Erhöhung der Fließgeschwindigkeit der Lymphe wird die Ausscheidung belastender Ablagerungen gefördert und es finden Entgiftungsprozesse und ein vermehrter Abtransport von überschüssigem Gewebewasser statt. Deswegen wird die kosmetische Lymphdrainage oft auch im Rahmen einer Detoxkur angeboten. Eine Lymphdrainage ist schmerzfrei, wohltuend und entspannend.

Wofür wird eine kosmetische Lymphdrainage eingesetzt?

Die kosmetische, oder ästhetische Lymphdrainage kommt bei einigen kosmetischen Problemen , wie auch als Prophylaxe zum Einsatz.

  • bei Hautunreinheiten
  • gegen Schwellungen z.B.Tränensäcke
  • als Kopfschmerz-und Migräne Prophylaxe
  • als Immunkur
  • unterstützend bei Entgiftungsprozessen

Wo wende ich die kosmetische Lymphdrainage an?

An folgenden Lörperstellen biete ich die kosmetische Lymphdrainage an:

  • Gesicht
  • Bauch (nicht bei Kontraindikationen im Bauchraum siehe Punkt 10.)
  • Beine und Po
Anti Cellulite Lymphdrainage

Wie lange dauert eine Lymphdrainage?

Die kosmetische Lymphdrainage dauert je nach Anwendungsgebiet in der Regel zwischen 45 und 60 min.

Preise Kosmetische Lymphdrainage

Cellulitebehandlung kosmetische Lymphdrainage

Lymphdrainage - Kur München

So kommen Sie zu Ihrer Kosm. Lymphdrainage

1). >Kontakt aufnehmen< per Email, Kontaktformular, oder Whatsapp

2). Erst-Termin wählen und Art der Lymphdrainage

3). Sie füllen den >Anamnesebogen< aus, um Risiken auszuschließen.

4). Sie bekommen einen Link zugeschickt zur >Kundenregistrierung<
(Nur einmalig als Neukunde nötig!)

5). Vor dem Termin: Bitte 48 Stunden vorher auf Alkohol verzichten. Kein unmittelbarer Nikotinkonsum vor der Behandlung, kein fettes Essen. Vorher einige Gläser Wasser trinken.

5). Pünktlich zum Termin erscheinen und Ihre kosmetische Lymphdrainage genießen!

6). Bei einer Kur: Folgetermine werden vereinbart.

 

Kosmetische Lymphdrainage München

Wie wirkt eine kosmetische Lymphdrainage?

Eine Lymphdrainage wird häufig im Bereich der Schönheitspflege und Wellness eingesetzt, um verschiedene ästhetische und gesundheitliche Probleme zu behandeln. Hier sind einige Anwendungsbereiche der kosmetischen Lymphdrainage:

  1. Reduzierung von Schwellungen: Schwellungen im Gesicht, insbesondere um die Augen können durch die Lymphdrainage reduziert werden. Das kann beispielsweise bei geschwollenen Augenlidern oder Tränensäcken der Fall sein.

  2. Verbesserung des Hautbilds: Durch einen verbesserten Lymphfluss können Toxine und überschüssige Flüssigkeiten aus der Haut entfernt werden. Dies kann zu einem verbesserten Hautbild führen und Hautprobleme wie Akne lindern.

  3. Anti-Aging-Behandlungen: Die Lymphdrainage kann in Anti-Aging-Behandlungen integriert werden, um die Hautstraffheit zu verbessern und das Auftreten von feinen Linien und Falten zu reduzieren.

  4. Cellulite-Reduktion: Die Lymphdrainage kann zur Behandlung von Cellulite eingesetzt werden, um die Durchblutung zu verbessern und überschüssige Flüssigkeiten abzuleiten.

  5. Stärkung des Immunsystems: Eine verbesserte Lymphzirkulation kann das Immunsystem stärken, indem sie dazu beiträgt, Krankheitserreger effizienter aus dem Körper zu entfernen.

  6. Stressabbau und Entspannung: Die sanften Massagetechniken der Lymphdrainage können auch dazu beitragen, Stress abzubauen und eine tiefe Entspannung zu fördern, was wiederum das allgemeine Wohlbefinden steigern kann.

Wie läuft eine kosmetische Lymphdrainage ab?

Vor dem Termin:

  1. Zuerst füllen Sie bitte das >Anamnese- Formular< aus, wo Ausschlusskriterien analysiert werden sollen.

  2. Vor Ihrem Lymphdrainage-Termin wäre es gut, wenn Sie 48 Stunden vorher auf Alkohol verzichtet haben. Auch unmittelbarer Nikotinkonsum wirkt sich eher negativ auf die Behandlung aus.
  3. Einige Stunden vor dem Termin hilft es einige Gläser Wasser zu trinken.

In der Praxis – vor der Behandlung:

  1. Zuerst werden momentane Beschwerden besprochen und es wird Ihnen ein Glas Wasser angeboten.
  2. Sie werden gebeten, die zu behandelten Körperregionen frei zu legen.

Während der Behandlung:

  1. Lage: Sie liegen entweder in Rücken- oder Bauchlage auf der Massageliege.

  2. Sanfte Berührungen: Ich verwende sanfte, rhythmische Bewegungen, die mit wenig Druck ausgeführt werden. Diese Bewegungen folgen dem Verlauf des Lymphsystems im Körper. Durch leichte Druck- und Pumpbewegungen kann der Lymphfluss stimuliert werden. Es wird nur soviel Druck ausgeübt, bis eine ausreichende Verschiebung der Haut und des Untergewebes, sowohl eine Kontraktion der Gefäßwände erreicht wird. Der Druck erfolgt nicht ruckartig, sondern ein- und ausschleichend, er soll fließend auf das Gewebe einwirken.

  3. Basisbehandlung: Grundsätzlich wird immer mit der Hals- bzw. Basisbehandlung begonnen, auch wenn die eigentliche Behandlung eine andere Körperregion betrifft.
  4. Spezifische Bereiche: Erst danach findet die Bearbeitung der detaillierten Körperregionen statt.

Nach der Lymphdrainage:

  1. Trinken: Sie sollten auch nach der Behandlung viel Wasser trinken, um Ausscheidungsprozesse zu unterstützen und um Giftstoffe aus dem Körper zu spülen.

  2. Entspannung: Auf körperliche Anstrengung sowie Stress, sollten Sie verzichten. Somit besteht die Möglichkeit, dass sich die Wirkung der Lymphdrainage voll entfalten kann.

  3. Folgesitzungen: Es werden generell mehrere Sitzungen empfohlen, daher wird die Lymphdrainage bei mir auch als Kur angeboten.

Wann keine kosmetische Lymphdrainage?

Es gibt einige Gründe, bei denen ich keine Lymphdrainage durchführe. Sollten Sie eine dieser Kontraindikationen aufweisen, lassen Sie bitte einen Arzt die Ursache abklären. Ggf. kann er Ihnen ein Rezept für eine medizinische Lymphdrainage bei einem Physiotherapeuten, Osteopathen ect. ausstellen.

1. Akute Entzündungen oder Infektionen: 

  • akute bakterielle oder virale Entzündungen, wie grippale Infekte, Fieber
  • eitrige Wundentzündungen
  • Zahnherde
  • rheumatoide Arthritis

Durch die Lymphdrainage könnte die Infektion im Körper verbreitet werden.

2. Bösartige Tumore:
Personen mit Krebs, ob ohne oder in onkologischer Behandlung.

3. Herzinsuffizienz:
Menschen mit schwerer Herzinsuffizienz sollten keine Lymphdrainage erhalten, da sie das Herz zusätzlich belasten könnte.

4. Akute Thrombose: Bei einer akuten Thrombose, insbesondere einer tiefen Beinvenenthrombose, ist die Lymphdrainage kontraindiziert, da sie das Risiko einer Embolie erhöhen und somit lebensgefährlich werden kann.

5. Akute Verletzungen: Direkt nach einer Verletzung wie Knochenbrüchen oder frischen Muskelfaserrissen sollte keine Lymphdrainage durchgeführt werden, um weitere Schäden zu vermeiden.

6. Akute OP`s
Nach akuten OP`s erhalten Sie falls nötig eine Lymphdrainage auf Rezept bei einem Spezialisten.

7. Akutes Ekzem oder Hautinfektionen: Bei akuten Hauterkrankungen wie Ekzemen oder Hautinfektionen sollte die Lymphdrainage vermieden werden, da sie die Haut weiter irritieren könnte.

8. Niereninsuffizienz: Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz sollten vorsichtig sein, da die Lymphdrainage das Ausscheiden von Toxinen über die Nieren beeinflussen könnte.

9. Schlaganfall, Herzinfarkt, Aneurysma

10. Unklare Schwellungen: Wenn die Ursache für Schwellungen unbekannt ist, sollte vor der Lymphdrainage eine ärztliche Untersuchung erfolgen, um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen.

11. Kontraindikationen im Bauchraum:

  • Schwangerschaft
  • Menstruation
  • Verstopfung
  • Unklare Beschwerden im Bauchraum
 

Nebenwirkungen einer kosmetischen Lymphdrainage?

In der Regel ist die kosmetische Lymphdrainage eine sichere und schonende Methode, aber  in seltenen Fällen können auch hier Nebenwirkungen auftreten. Einige mögliche Nachwirkungen einer Lymphdrainage können sein:

  1. Ermüdung: Nach der Behandlung können einige Kunden sehr müde sein. Das ist normal und sollte nur vorübergehend so sein.

  2. Durst: Es ist möglich, dass Sie nach einer Lymphdrainage-Sitzung durstig werden, da die Freisetzung von Toxinen den Flüssigkeitsbedarf des Körpers erhöhen kann.

  3. Häufigeres Wasserlassen: Aufgrund der gesteigerten Entgiftung kann es sein, dass Sie öfter zur Toilette müssen.

  4. Kopfschmerzen oder Schwindel: In einigen Fällen könnten leichte Kopfschmerzen oder Schwindel auftreten, besonders wenn der Körper stark entgiftet wird. Dies sollte normalerweise schnell vergehen.

  5. Hautreizungen: Bei empfindlicher Haut könnten leichte Hautirritationen auftreten. Daher ist es im Vorfeld schon wichtig mich über bestehende Allergien aufzuklären, um solche Reaktionen zu vermeiden.

  6. Verstärkung von Symptomen: In einigen Fällen könnten sich vorübergehend die ursprünglichen Probleme verschlimmern, bevor sie besser werden. Dies wird als “Heilreaktion” bezeichnet und ist normalerweise ebenfalls von kurzer Dauer.

Das Lymphsystem- funktion und Aufgaben

Das Lymphsystem ist die Grundlage unseres Immunsystems und spielt eine entscheidende Rolle im Stoffwechsel und im Flüssigkeitshaushalt. Dazu gehören die Lymphgefäße, die Lymphknoten, Milz, Tonsillen, Appendix, das lymphatische Gewebe des Darms und die Lymphfollikel in den Organen. Es bildet neben dem Blutkreislauf ein eigenes Transportsystem. Es ist jedoch im Gegensatz zum Herz-Kreislauf System kein geschlossener Kreislauf, denn die Lymphgefäße beginnen “blind” in der Peripherie. Die Lymphbahnen verlaufen parallel zu den Arterien und Venen und münden später in das venöse System.

Die Aufgaben des Lymphsystems:

  1. Abwehr von Krankheitserregern: Das Lymphsystem hilft bei der Abwehr von Krankheiten, indem es Krankheitserreger wie Viren, Bakterien und abnormale Zellen aus dem Körper filtert. Die Lymphknoten sind spezialisierte Organe im Lymphsystem, die dabei eine Schlüsselrolle spielen, da sie die Immunzellen beherbergen und den Körper vor Infektionen schützen.

  2. Filtration und Reinigung: Die Lymphflüssigkeit transportiert Zellen, Proteine und Abfallprodukte aus den Geweben des Körpers zu den Lymphknoten. Dort werden schädliche Substanzen herausgefiltert und die Lymphflüssigkeit wird gereinigt, bevor sie wieder in den Blutkreislauf gelangt.

  3. Flüssigkeitsregulierung: Das Lymphsystem spielt eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung des Flüssigkeitsgleichgewichts im Körper. Es hilft, überschüssige Gewebeflüssigkeit aufzunehmen und zurück in den Blutkreislauf zu leiten, um Schwellungen (Ödeme) zu verhindern.

  4. Absorption von Nährstoffen: Das Lymphsystem ist auch für die Aufnahme von Nährstoffen aus dem Darm verantwortlich. Die Darmlymphgefäße, bekannt als Laktale, helfen bei der Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung und transportieren sie zum Blutkreislauf.

  5. Transport von Fett: Das Lymphsystem transportiert auch Fette aus dem Darm, die in Form von Chylomikronen vorliegen, zu den Blutgefäßen. Dieser Prozess ist wichtig für die Fettaufnahme im Körper.

>Wikipedia Eintrag zum Lymphsystem<

Was passiert wenn der Lymphfluss gestört ist?

Wenn der Lymphabfluss gestört ist, können folgende Probleme auftreten:

  1. Lymphödem: Dies ist eine Schwellung, die durch eine Ansammlung von Lymphflüssigkeit verursacht wird. Es tritt auf, wenn das Lymphsystem nicht richtig funktioniert und die Flüssigkeit nicht abfließen kann. Dies kann z.B. zu “dicken Beinen” führen mit Schmerzen und Bewegungseinschränkungen.

  2. Infektionen: bei Störungen des Lymphflusses, kann die Fähigkeit des Körpers, Infektionen zu bekämpfen, beeinträchtigt sein. Die Lymphknoten sind ein wichtiger Teil des Immunsystems und wenn sie nicht ordnungsgemäß funktionieren, steigt das Risiko von wiederkehrenden Infektionen.

  3. Fibrose: Bei länger anhaltenden Problemen mit dem Lymphabfluss kann es zu einer Vermehrung von Bindegewebe (Fibrose) kommen.

  4. Cellulitis: Nicht zu verwechseln mit Cellulite, der ‘Orangenhaut‘, heißt eine Entzündung der Lederhaut, des Unterhautbindegewebes und des Unterhautfettgewebes. Die betroffene Partie ist rot und geschwollen. Der Patient kann Fieber haben und sich insgesamt krank fühlen.

  5. Schwächung des Immunsystems: Wenn die Lymphe nicht ordnungsgemäß fließt, kann dies zu einer geschwächten Immunabwehr führen, was den Körper anfälliger für Infektionen macht.

Fragen und Antworten zur KOsmetischen Lymphdrainage

Vor Ihrer Lymphdrainage wäre es schön, wenn Sie einige Minuten eher da sind.
Es ist ein gemütlicher Wartebereich vorhanden.
Zusätzlich zur reinen Drainage kommt noch eine 10-minütige Nachruhzeit. 

Die Kosmetische Lymphdrainage wird an sich ohne Öl durchgeführt. Bei Bedarf kann ein Lymphöl zur Nachbehandlung verwendet werden. Z.B. ätherisches Öl des Kampfers, Muskatellersalbeis oder Birkenöl. Diese können zusätzlich unterstützen Schwellungen zu reduzieren. Gern können Sie diese Lymphöle bei mir bestellen.

Eine einmalige Behandlung ist nicht zu empfehlen. Am besten buchen Sie eine Lymph-Kur von 4, besser 8 Wochen, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Nein, eine kosmetische Lymphdrainage wird nicht von der Krankenkasse übernommen.

Die kosmetische Lymphdrainage ist eine sehr sanfte Behandlungsform. Doch in seltenen Fällen können Müdigkeit, Erschöpfung, öfters Wasserlassen, Kopfschmerzen, Schwindel, Durst oder Hautreizungen auftreten. Diese verschwinden in der Regel nach kurzer Zeit wieder.

Nein, im Grunde ist es keine wirkliche Massage. Denn die Berührungen finden nur sehr oberflächlich statt, da die feinen Lymphgefäße nicht tief sitzen. Manch Einer wird denken, es ist eher eine Streicheleinheit, als eine richtige Massage.

Vorab wird abgeklärt, ob Sie Kontraindikationen haben. Denn sollten Sie beispielsweiser unter einer Infektion leiden, kann diese unter Umständen durch eine Lymphdrainage im Körper verteilt werden. Daher kommen Sie bitte nur vollkommen gesund zu einer Behandlung.

Sie können Ihre Lymphdrainage  in bar, mit Karte oder per Zahlungslink bezahlen.

Bitte unterlassen Sie es 48 Stunden vorher Alkohol zu trinken. Auch unmittelbar vorher zu rauchen, hemmt die Wirkung der Lymphdrainage. Am besten tun Sie sich noch etwas Gutes und trinken einige Gläser stilles Wasser.

Nein, die kosmetische Lymphdrainage ist schmerzfrei und wird als sehr angenehm empfunden.

Die manuelle Lymphdrainage vom Physiotherapeuten, Osteopathen ect.  richtet sich an Menschen, die bereits ein körperliches Problem oder eine Erkrankung haben. Diese Anwendungen gibt es nur auf Rezept von einem Arzt. Meine kosmetische Lymphdrainage ist ein Präventionsangebot und richtet sich an Menschen, die gesund sind. Sie zählt daher als eine kosmetische Anwendung.

Ja, Sie können auch als nette Überraschung einen Geschenkgutschein für Behandlungen der kosmetischen Lymphdrainage bestellen.
>Hier Gutschein bestellen<