Close

Jana Möller München Über mich

Wer ich bin

Jana Möller Anthea Wellnesspraxis

Tänzerin

Genussmensch

Naturfreundin

Wissensjägerin

Leseratte

Reiseliebhaberin

Sängerin

Ideenumsetzerin

Jana Entspannung München

Meine Vision

Ich möchte Menschen helfen zu mehr Lebensfreude und Entspannung zu kommen

Wie entstand die Idee zu Anthea Wellnesspraxis ?

Als gelernte Krankenschwester war ich 15 Jahre in einer Klinik tätig. Mein Weg ging durch verschiedenste Fachrichtungen von der Pflege angefangen über Organisations, -und Koordinationsaufgaben bis zur Einrichtung und Leitung einer Station.

Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass die „Ganzheitlichkeit und Individualität des Menschen“ oft auf der Strecke blieb und ich begann diverse Dinge zu hinterfragen.

Effizienz wurde immer mehr gefordert – was sich im Verhalten der Patienten und natürlich auch bei Kollegen widerspiegelte.

Stress begegnete mir als Dauerthema und somit beschäftigte ich mich damit zunehmend.

„Was für Maßnahmen kann ich ergreifen, dass ich Stressfaktoren erkennen kann? Wie kann ich damit umgehen? Und was kann ich tun, dass ich keine Spätfolgen erleide, damit ich selbst nicht krank werde?

Krankheiten zu behandeln ist das Eine
Gesund bleiben, das Andere!

Anthea Wellnesspraxis

Meine Referenzen

 

*Wellness-und Massagetherapeutin

*Entspannungspädagogin Kinder/Erwachsene

*Seminarleiterin Autogenes Training

*Stressmanagementtrainierin

*Group Fitness Trainerin

*Examinierte Krankenschwester

*Staatlich geprüfte Kinderpflegerin

Was ist Ihr persönlicher Motor?


Ich bin leidenschaftliche Tänzerin.

Kaum etwas anderes ist so vergleichbar mit den Gefühlen, was Salsa, Bachata und Kizomba in mir auslöst.

Egal, ob man vorher nicht so gut gelaunt war- danach ist man es garantiert!

Und wenn man es vorher schon war- dann übertrifft das Energielevel danach alles! 🙂

Hier ein kleiner Einblick…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du möchtest mir in den Social Media Kanälen folgen?

Was ich sonst beruflich gemacht habe

Seit Okt.2020

Franchisemanagerin in einem Ambulanten Pflegedienst mit Physiotherapie

Ich unterstütze die Franchise-Zentrale von der Prozessoptimierung, beim Qualitätsmanagement, Marketing, Vertrieb und bei der Partnerbetreuung. Eine super interessante Tätigkeit neue Existenzgründer beim Unternehmensaufbau zu unterstützen. Ich bin schon sehr gespannt was ich mir dabei noch an neuem Wissen aneignen kann.

2018-2019

Im Führungskreis einer Seniorenbetreuungsfirma

Ich habe Betreuungsangebote für Patienten vermittelt, Pflege- und Demenzschulungen für Mitarbeiter und Angehörige gegeben. Neben der Pflegeberatung begleitete ich den Prozess bei der Pflegegradeinstufung. Die Firma selbst habe ich zusätzlich im Vertrieb und Marketing unterstützt.

2012-2018

Organisations-Schwester in verschiedenen Bereichen

Ich organisierte und koordinierte den gesamten Stationsablauf der Gefäßchirurgie, Schmerztherapie und später der HNO-Abteilung. Dies beinhaltete die OP-Vorbereitung, sowie die Prozessbegleitung der zu operierenden Patienten, Aufnahme- und Entlassmanagement, Telefontätigkeiten und Aktenkontrollen. Ich war außerdem mit einer der Hauptansprechpartner für alle Schnittstellen.

2016

Projekt „Aufbau der Akutgeriatrie“ als Stationsleitung

Aus einer leeren Station zauberte ich innerhalb von drei Monaten eine neue Fachrichung. Neben Bewerbergesprächen und der Betreuung der ersten Patienten , schrieb ich ein Handbuch der Akutgeriatrie für neue Mitarbeiter. Die Zusammenarbeit mit mehreren Schnittstellen wie der Logopädie, Physiotherapie, Psychologie, Ernährungsberatung und mit den Ärzten hat mir sehr gefallen.

2003-2012

Als Krankenschwester in verschiedenen Bereichen einer Münchner Klinik

Nach meiner Ausbildung war ich in verschiedenen Bereichen einer Münchner Klinik tätig. Diese waren: Kardiologie, Gynäkologie, Orthopädie, Neurologie. Besonders die Neurologie , die Stroke-Unit Einheit, und der IMC-Bereich der Kardiologie war für mich sehr spannend. Besonders in der Neurologie habe ich viele Fortschritte der Patienten miterleben dürfen.

Ambulante Familienberaterin in einem Familienzentrum

Betreuung und Beratung von "Problemfällen" in Familien. Dies konnten Probleme in der Erziehung sein oder auch Überlastung der Eltern. Mein Fokus war dabei schon die Stressbewältigung und Beratung der Eltern um den Alltag mit Baby entspannter zu gestalten.

Hospitationen in Tagespflegeeinrichtungen

Ich habe mir zwei Einrichtungen in München angeschaut und einige Tage dort verbracht. Die meist demenziell erkrankten Bewohner betreut und Beschäftigungsangebote begleitet. In der Einrichtung selbst, stand die Pflege nicht im Vordergrund. Dort wurde gelesen, gesungen, gespielt… und es wurden Ausflüge unternommen.

Krankenschwester im Betreuten Wohnen

Mehrere Bewohner in einem Haus, jedoch mit ihren eignen Wohnungen. Betreuung und Pflege der Patienten. Aktivierung und Mobilisierung, Förderung der Ressourcen.

Krankenschwester in einem Ambulanten Pflegedienst

Pflege und Betreuung der Senioren in ihrem eigenem Zuhause.

Leitung einer Spielgruppe in einem Frauen-Fitnessstudio

Die Spielgruppe diente zur Kindergartenvorbereitung und dementsprechend waren die Kinder zwischen 1,5 und 3 Jahren alt. Ich habe mir Mottos für die jeweiligen Monate vorgenommen und Pläne zur Einsicht für die Eltern erstellt. Wir haben zusammen gebastelt, getanzt, gesungen und uns im Sportraum ausgetobt.
Überzeugt? Dann freue ich mich auf ihre Anfrage!
Ihre Jana Möller